Vorheriger Beitrag Weiter

Videoanrufe: Leitfaden für Anfänger

Für einige ist bereits der Gedanke an einen Videoanruf erschreckend, insbesondere wenn auf dem Bildschirm nicht die besten Freunde oder Freundinnen zu sehen sind, sondern der Vorgesetzte und Arbeitskollegen. Da im Augenblick jedoch Homeoffice die Norm ist, kommt man nicht daran vorbei, wenn man mit den geschäftlichen Angelegenheiten auf dem neuesten Stand bleiben möchte.

Videoanruf Bild

Wenn Videokonferenzen Neuland für dich sind, solltest du unseren Leitfaden lesen. Darin findest du nicht nur Tipps, wie du dich auf dein erstes Online-Meeting vorbereitest, sondern auch wie du die Ruhe behältst, um nicht zum Gespött deiner Kollegen zu werden.

Dresscode fürs Homeoffice

Natürlich musst du dich fürs Homeoffice nicht ganz so schick machen wie fürs Büro, doch es spricht auch nichts dagegen, den Schlaf- oder Trainingsanzug gegen ein legeres Business-Outfit zu tauschen, um dich auf den Bildschirmen deiner Kollegen von deiner gewohnt stilvollen Seite zu zeigen. Worauf es ankommt, ist das Oberteil. Zieh also am besten ein elegantes Top oder eine schicke Bluse an. Man sieht zwar nicht, was du hüftabwärts anhast, doch es könnte riskant sein, Jogginghose und Wollsocken anzubehalten, falls jemand an der Tür klingelt und du aufstehen musst.

Einblick in deine Welt

Es gibt wahrscheinlich Dinge, die deine Kollegen nicht von dir wissen. Wenn du also insgeheim ein Chaot bist, solltest du deinen Arbeitsbereich vor jedem Online-Meeting ein bisschen aufräumen. Ein Videoanruf ist quasi eine Einladung, mit der deine Kollegen einen Einblick in deine Welt bekommen. Trag schmutziges Geschirr und Besteck in die Küche und richte dein Bett, bevor es losgeht.

Mitbewohner und Familienmitglieder

Viele teilen sich eine Wohnung oder leben noch bei den Eltern. Selbst wenn man eine eigene Wohnung hat, ist es in der aktuellen Situation gut möglich, dass Kinder und Lebenspartner ebenfalls zuhause bleiben. Damit deine liebe Mutter nicht plötzlich für alle sichtbar hinter dir steht, solltest du alle deine Mitbewohner über den bevorstehenden Videoanruf informieren und dich in ein ruhiges Zimmer zurückziehen (falls möglich). Nichts muntert Online-Meetings mehr auf als ein Haustier, das plötzlich vor die Kamera tritt. Doch wer absolut professionell wirken möchte, sucht sich am besten einen Ort ohne Ablenkungen. Tipp: Wenn es in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus keinen ruhigen Raum gibt, solltest du dein Mikrofon stummschalten, während deine Kollegen reden.

Bereit für die Kamera

Wie siehst du normalerweise im Büro aus? Bei Homeoffice ist es empfehlenswert, die normale Routine beizubehalten und sich morgens beispielsweise zu schminken. So bereitest du dich geistig auf die Arbeit vor. Auch die Position der Kamera ist wichtig. Sie sollte auf Augenhöhe oder ein bisschen weiter oben sein, sodass du beim Reden in die Kamera schauen kannst. So erweckst du den Eindruck, deinen Gesprächspartnern direkt in die Augen zu blicken.

Licht, Kamera, Action!

Vor dem Anruf solltest du überprüfen, wie du auf dem Bildschirm aussiehst. Öffne dafür einfach das Kameraprogramm auf deinem Laptop. Damit man dich so gut wie möglich sieht und du nicht wie ein Gespenst im Dunkeln wirkst, solltest du dich am besten vor ein Fenster mit viel Tageslicht setzen.