Gesundheit & Wohlergehen

Im Rahmen der Initiative HERhealth (Health Enables Returns), die wir seit 2011 gemeinsam mit der internationalen gemeinnützigen Organisation Business for Social Responsibility (BSR), lokalen Partnern und Lieferanten organisieren, bieten wir den Arbeiterinnen in den Fabriken, in denen die Produkte von Primark hergestellt werden, gesundheitliche Aufklärung und Fürsorge an.

Etwa 80 % der Arbeitskräfte, die Bekleidung für Primark fertigen, sind Frauen. In Niedriglohnländern sind Frauen oftmals nur mangelhaft medizinisch versorgt und wissen auch nicht, was sie für ihre eigene Gesundheit tun können. Zu den dringlichsten Problemen zählen die schlechte vor- und nachgeburtliche Betreuung, Anämie, ein hohes Infektionsrisiko und Krankheiten wie HIV/AIDS, Hepatitis B und C sowie Tuberkulose.

27
her project logo white
58

Das Programm

Im Rahmen von HERhealth werden zunächst aus jeder Fabrik mehrere Frauen als Beraterinnen ausgewählt. Sie absolvieren verschiedene Schulungen, die direkt am Arbeitsplatz stattfinden. Die Idee hinter dem Projekt ist einfach: Frauen informieren andere Frauen über ihre gesundheitlichen Bedürfnisse und unterstützen sich gegenseitig bei der Wissensaneignung. Die Beraterinnen schulen dann die anderen Arbeiterinnen in ihrer Fabrik. Zu den besprochenen Themen gehören gesunde Ernährung, Familienplanung, HIV/AIDS, Malaria und Denguefieber, Müttergesundheit, Körperpflege, Krebs der Geschlechtsorgane, Menstruation sowie Prävention von sexuell übertragbaren Krankheiten.

Die lokalen Partner der Fabriken und die Beraterinnen beurteilen außerdem die Einrichtungen und Dienste, die den Frauen zugänglich sein müssen, um gesund zu bleiben. Als Ergebnis der Maßnahme bieten einige Fabriken nun Damenhygieneartikel günstiger an oder arbeiten mit örtlichen Kliniken und Krankenhäusern zusammen.

57
54
55
56

Das HERhealth in Bangladesch

In unserem kurzen Video über das HERhealth in Bangladesch wird gezeigt, wie das Programm in der Praxis funktioniert. Es kommen auch einige der beteiligten Frauen zu Wort, die berichten, wie sich ihr Leben verändert hat.

Wie geht’s weiter?

In Bangladesch werden Gesundheitsinitiativen in allen unseren Fabriken umgesetzt und wir arbeiten dafür mit BSR und anderen lokalen sowie internationalen Partnern zusammen.

Derzeit führt Primark das Programm gemeinsam mit BSR bei Baumwollbäuerinnen in Nordindien ein.

Map-herproject

HERhealth Fabriken von Primark

Auf der Karte siehst du die weltweiten Standorte der Primark-Fabriken, die sich am HERhealth beteiligen, inklusive der Zahl der teilnehmenden Frauen.

  • Maximale Anzahl an Favoriten erreicht - bitte logge dich ein, um weitere hinzuzufügen

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.