Primark kommt seinen Verpflichtungen der langfristigen Entschädigung der Rana Plaza-Opfer nach

17 März 2014

  • Erste Auszahlungen langfristiger Finanzhilfen an Primark-Lieferkettenarbeiter im Wert von 9,0 Mio. $ 

  • Zusätzliche Zahlung in Höhe von 1,0 Mio. $ an Lieferkettenarbeiter, die nicht für Primark arbeiteten, so dass sich die Gesamtzahlung für diese Arbeiter auf 3,0 Mio. $ beläuft

  • Gesamtvolumen der Finanzhilfen summiert sich damit auf insgesamt 12,0 Mio. $

Gemäß der heutigen Verlautbarung beginnt Primark in der Woche vom 17. März mit den ersten Auszahlungen an die 580 Arbeiter (oder ihre Angehörigen) des im zweiten Stock des achtstöckigen Rana Plaza-Gebäudes ansässigen Zulieferers New Wave Bottoms, die bei dem Einsturz des Gebäudes in Bangladesch ums Leben kamen oder verletzt wurden. Die Auszahlungen werden direkt und gänzlich von Primark übernommen und belaufen sich auf ungefähr 9,0 Mio. $. 

Primark kündigt heute auch eine weitere Zahlung in Höhe von 1,0 Mio. $ an Arbeiter der Lieferkette der Konkurrenz an. Dieser Betrag geht an den Rana Plaza Donors Trust Fund (Trust-Fonds) unter dem Vorsitz der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Die Zahlung dieser Summe erfolgt zusätzlich zu den etwa 2,0 Mio. $, die Primark bereits an diese Arbeiter oder ihre Familien gezahlt hat. 

Damit zahlt Primark den Opfern des Rana Plaza-Unglücks insgesamt etwa 12,0 Mio. $.

Nach einem äußerst konstruktiven Treffen mit der ILO vergangene Woche in Genf nimmt Primark die langfristigen Zahlungen für die Zwecke der Anerkennung als Entschädigung unter der Federführung des Koordinationsausschusses des Rana Plaza Arrangements vor.   

Unmittelbar nach dem Rana Plaza-Unglück kündigte Primark an, dass es sich seiner Verantwortung voll und ganz stellen und die bei Primarks Zulieferer New Wave Bottoms beschäftigten Arbeiter oder ihre Angehörigen langfristig entschädigen würde. Über einen Zeitraum von elf Monaten arbeitete Primark eng mit örtlichen Partnern in Bangladesch zum Aufbau eines rigorosen und nachhaltigen Entschädigungsprogramms zusammen. Dabei stand Primark auch mit der ILO in einem engen Dialog.

Zahlungen an die Opfer erfolgen über die [BRAC]‑ und die Bkash-Bank, die für die Verteilung der kurzfristigen Finanzhilfe gewählte Vorgehensweise. 

Teil der Arbeit von Primark sind Beurteilungen von Gesundheitszustand und Vulnerabilität. Zahlungen an die Verletzten richten sich nach diesen Beurteilungen des Gesundheitszustands. Die Durchführung dieser Beurteilungen erfolgte mit Unterstützung durch die Fakultät für Vulnerabilitätsstudien und Katastrophenmanagement der Universität Dhaka, die medizinische Fakultät der Universität Dhaka, Ärzte des Complejo Hospitalario Universitario Juan Canalejo (La Coruna, Spanien), The Bangladesh National Womens Lawyers Association und Naripokkho, Primarks NGO-Implementierungspartner. Primark dankt allen diesen Organisationen für ihre langfristige Unterstützung.

Die Zahlungen orientieren sich an den Auswirkungen der durch den Einsturz hervorgerufenen Verletzungen und dem Grad der entstandenen Behinderung sowie im Falle der Angehörigen von getöteten und vermissten Arbeitern an versicherungsmathematischen Berechnungen des Verdienstausfalls. Primark will auch die Vulnerabilität der Entschädigungsempfänger und ihre Fähigkeit zur Bewältigung von hohen Geldsummen berücksichtigen. Diese Arbeit wird von The Bangladesh National Womens Lawyers Association und Naripokkho übernommen, die gefährdete Opfer und Nutznießer direkt und nachhaltig im Namen von Primark unterstützen.

Primark fasste den Beschluss, jetzt mit der Auszahlung zu beginnen, um sicherzustellen, dass die New Wave Bottoms-Arbeiter und ihre Angehörigen innerhalb von 12 Monaten den vollen Auszahlungsbetrag erhalten. Weitere Zahlungen für die New Wave Bottoms-Arbeiter sollten nicht erforderlich sein. Die von Primark vorgenommenen Zahlungen verstehen sich zusätzlich zu den an die anderen Rana Plaza-Arbeiter geleisteten kurzfristigen Finanzhilfen. 

Für den Fall, dass sich entschädigungsberechtigte Arbeiter von New Wave Bottoms aus irgendeinem Grund noch nicht bei Primark gemeldet haben, bestätigt Primark, dass es sowohl sein kurzfristiges Finanzhilfeprogramm als auch sein langfristiges Auszahlungsprogramm offenhält, damit Zahlungen erfolgen können.  

Ein Sprecher von Primark äußerte sich wie folgt:

“Wir geben heute bekannt, dass wir infolge des Einsturzes des Rana Plaza-Gebäudes in Bangladesch insgesamt 12 Mio. $ auszahlen werden. Bereits innerhalb einer Woche nach dem Einsturz von Rana Plaza erklärte sich Primark bereit, die Arbeiter des Primark-Zulieferers New Wave Bottoms so schnell wie möglich langfristig zu entschädigen. Wir haben seitdem unermüdlich daran gearbeitet, dass die Zahlungen erfolgen können.

Da der erste Jahrestag des Rana Plaza-Unglücks unmittelbar bevorsteht, sind wir entschlossen, uns dieser Verantwortung gegenüber den Arbeitern in unserer Lieferkette zu stellen. Daher ist es erfreulich, dass wir nun mit den Auszahlungen voranschreiten können. 

Primark hat sich auch darum bemüht, die durch Verzögerungen bei der Auszahlung von Entschädigung an die Opfer entstandene Not zu lindern. Aus diesem Grund haben wir kurzfristige, neun Monatslöhnen entsprechende Finanzhilfszahlungen an alle 3600 Rana Plaza-Arbeiter geleistet, wobei die meisten dieser Arbeiter Bekleidungsartikel für unsere Konkurrenten herstellten. Des Weiteren haben wir heute die Zahlung von 1,0 Mio. $ an den Rana Plaza Donors Trust-Fonds angekündigt.  

Wir unterstützen die Internationale Arbeitsorganisation bei ihrem Bemühen darauf zu drängen, dass andere Einzelhandelsunternehmen, die von Herstellern im Rana Plaza-Gebäude beliefert wurden, einen finanziellen Beitrag zu ihrem Fonds leisten, so dass die verbleibenden Opfer vollständig entschädigt werden können.”

Für weitere Informationen siehe www.primark-bangladesh.com


  • Maximale Anzahl an Favoriten erreicht - bitte logge dich ein, um weitere hinzuzufügen

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.