Primark tritt Bündnis für nachhaltige Textilien bei

18 März 2016

Das irische Handelsunternehmen Primark ist heute dem Bündnis für nachhaltige Textilien (Textilbündnis) beigetreten. Primark unterstreicht damit sein langjähriges Bestreben soziale, ökologische und wirtschaftliche Verbesserungen in der gesamten textilen Lieferkette zu erreichen – ein Ziel, das auch das Textilbündnis verfolgt.

Die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) initiierte Multi-Stakeholder Initiative besteht aus Vertretern der Textil- und Bekleidungsindustrie, Einzelhändlern, Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft und bündelt die Stärke und Erfahrung ihrer Mitglieder, um soziale, ökologische und wirtschaftliche Verbesserungen über die gesamte textile Zuliefererkette hinweg zu erreichen.

Paul Lister, verantwortlich für Primarks Team für ethischen Handel und Corporate Social Responsibility bei Associated British Foods plc (ABF), Primarks Muttergesellschaft, sagte: „Primark hat im vergangenen Jahrzehnt hart daran gearbeitet, um sicherzustellen, dass die Rechte der Arbeiter innerhalb unserer globalen Lieferkette geachtet werden und das Leben der Menschen, die in der Bekleidungsindustrie in Schwellenländern arbeiten, merklich verbessert wird. Die Industrialisierung schafft neue Jobs und Möglichkeiten. Als Teil dieses Engagements haben wir mit vielen Organisationen zusammengearbeitet, einschließlich der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH – GIZ, mit der wir mehr als fünf Jahre lang in Bangladesch zusammengearbeitet haben. Es ist daher für uns der nächste logische Schritt, dem Textilbündnis beizutreten und wir freuen uns darauf, aktiv an den Arbeitsgruppen teilzunehmen.“

Wolfgang Krogmann, Primark Geschäftsführer Deutschland & Österreich, sagte, „Wir freuen uns sehr über den Beitritt zum Textilbündnis. Dies ist eine sehr wichtige Initiative und wir freuen uns darauf, in dieser Organisation für nachhaltige Wirtschaft eine aktive Rolle zu spielen, Erfahrungen zu teilen, voneinander zu lernen und Best-Practice Standards umzusetzen.“

Primark unterstützt aktiv Bündnisse zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Primark ist seit 2006 Mitglied der Ethical Trading Initiative (ETI). Seit 2011 hat Primark hier den Status als „Leader“ und zählt somit zu den besten fünf Prozent der ETI-Mitgliedsunternehmen. Daneben ist Primark auch in einer Reihe anderer internationaler Initiativen involviert, unter anderem ACT (Action Collaboration Transformation), eine Initiative von internationalen Marken, Einzelhändlern, Herstellern und Gewerkschaften, die sich mit existenzsichernden Löhnen in der Textil- und Bekleidungslieferkette befasst. Seit 2010 ist Primark außerdem Mitglied von Better Work, einem Partnerschaftsprogramm zwischen der International Labour Organization (ILO) und der International Finance Corporation (IFC), das Trainings, Audits und Fördermaßnahmen für Lieferanten in Vietnam und Kambodscha organisiert. Primark war einer der ersten Einzelhändler, der das Abkommen über Brandschutz und Gebäudesicherheit in Bangladesch (Bangladesh Accord on Building & Fire Safety) unterzeichnete; die Mitglieder dieses Abkommens arbeiten an einer nachhaltigen Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie in Bangladesch.

Über PRIMARK

PRIMARK, eine Tochtergesellschaft der Associated British Foods plc (ABF), wurde 1969 in Dublin gegründet und hat derzeit über 300 Stores in Irland, UK, Deutschland, Frankreich, Belgien, Österreich, Italien, Spanien, Portugal und den USA; aktuell beschäftigt Primark rund 60.000 festangestellte Mitarbeiter. Primarks erster Store in den USA eröffnete im September 2015 und der erste Store in Italien wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 eröffnet.

Primark bietet hochqualitative, topaktuelle Mode zu günstigen Preisen an und spricht damit junge, modebewusste Menschen unter 35 an. Die Menschen sind oft überrascht, wie Primark es schafft, „topaktuelle Mode zu Top-Preisen“ anzubieten: von der Beschaffung der Rohmaterialien bis hin zur Organisation der Stores, basiert Primarks Geschäftsmodell darauf, ganz einfache Dinge anders als andere Einzelhändler zu machen. So gelingt es, die Preise niedrig zu halten. Primark macht fast keine Werbung, hat eine geringere Gewinnmarge als viele Wettbewerber und erzielt Einsparungen durch das Einkaufen in großen Mengen. Tatsächlich arbeiten 98 Prozent von Primarks Zulieferfabriken auch für andere Marken, von kleineren Einzelhändlern bis hin zu Luxusmarken. Die Angestellten von Primarks Lieferanten erhalten denselben Lohn, unabhängig von der Marke, für die sie arbeiten.

Wie bei fast jedem anderen Einzelhändler in der Modebranche wird Primarks Kleidung in Ländern wie Bangladesch, Indien, Pakistan und China hergestellt. Primark verfügt über einen strengen Verhaltenskodex, um sicherzustellen, dass die Fabriken, mit denen es zusammenarbeitet, die Rechte ihrer Arbeiter achten. Das Primark-Team für ethischen Handel besteht aus 60 Personen, einschließlich einer Führungskraft in Deutschland, die verantwortlich für Primarks Beitrag zum Textilbündnis sein wird. Das Team arbeitet über Primarks gesamte Lieferkette hinweg, um sicherzustellen, dass Primarks Standards eingehalten werden. Zu den Aufgaben dieses Teams gehört die Durchführung von über 2.000 Audits pro Jahr um die angemessene Behandlung der Arbeiter zu überprüfen. In Deutschland gibt es Primark Stores in Berlin (2), Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden Düsseldorf, Essen, Frankfurt (2), Gelsenkirchen, Hannover, Kaiserslautern, Karlsruhe, Köln, Krefeld, Saarbrücken, Stuttgart und Weiterstadt.

PRIMARK Kontakt
Press Office Primark
c/o FleishmanHillard Germany GmbH
Hanauer Landstraße 182 A
60314 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 405 702-234
Fax: +49 (0)69 43 03 73
Email: PrimarkDeutschland@fleishmaneurope.com

  • Maximale Anzahl an Favoriten erreicht - bitte logge dich ein, um weitere hinzuzufügen

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.