Kurzfristig finanzielle Unterstützung

21 Mai 2013

Primark bietet Rana Plaza-Opfern kurzfristige finanzielle Hilfe. Nach einer heute veröffentlichten Verlautbarung wird Primark unilateral tätig, um zu versuchen, den Opfern des Rana Plaza-Fabrikeinsturzes Soforthilfe zu leisten.

Dies geschieht in dem Bewusstsein, dass die Einrichtung eines Mechanismus durch die Bekleidungs­industrie zur Leistung von langfristigen Entschädigungszahlungen, die etliche Markenunternehmen zugesagt haben, längere Zeit in Anspruch nehmen wird.

Primark kündigt daher folgende Maßnahmen an::

Erstens: Primark bietet allen Arbeitern und/oder ihren Familien und Angehörigen in dem Gebäude kurzfristige finanzielle Hilfe.

Dieses 6-wöchige Hilfsprogramm sollte gewährleisten, dass alle Arbeiter und ihre Angehörigen – auch jene in Fabriken, die die anderen rund 20 internationalen Markenunternehmen belieferten, – finanzielle Unterstützung erhalten, bis die langfristigen Maßnahmen greifen.

Die Ausarbeitung der Art und Weise, wie diese zwischenzeitliche Unterstützung die Opfer erreicht, hat höchste Dringlichkeitsstufe. Diese Kulanzzahlungen werden selbstverständlich nicht von der offiziellen Entschädigung abgezogen, die Primark zu gegebener Zeit an die Arbeitnehmer seiner Lieferanten zahlen wird. Wir hoffen, diese Zahlungen innerhalb von sieben Tagen aufnehmen zu können.

Zweitens: Primark arbeitet weiterhin an der schnellstmöglichen Zusammenstellung eines angemes­senen langfristigen finanziellen Entschädigungspakets für die Arbeiter in der Fabrik seines Zulieferers.

Eine zuverlässige Liste aller Arbeiter in der Fabrik, die Primark zum Zeitpunkt des Einsturzes be­lieferte, liegt Primark derzeit noch nicht vor. Eine solche Auflistung ist eine eindeutige Voraussetzung für die Auszahlung von langfristiger Entschädigung.

AAußerdem muss die Leistung langfristiger Unterstützung gesichert erfolgen, so dass die Interessen ihrer schutzbedürftigen Empfänger gewahrt werden.

Primark wird diesbezüglich von Spezialisten beraten, mit deren Hilfe ein geeignetes Programm durchgeführt werden kann. Dazu hat Primark Gespräche mit Vertretern der Internationalen Arbeits­organisation und anderen Experten aufgenommen, um sicherzustellen, dass der richtige Entschä­digungsmechanismus zum Einsatz kommt.

Diese Aufgabe ist weder einfach noch unkompliziert. Primark versucht sie jedoch so schnell wie möglich zu lösen.

Drittens: Das von Primark gestartete Lebensmittelhilfeprogramm läuft weiter und beliefert wöchent­lich etwa 1000 Familien mit Lebensmittelpaketen. Damit soll, wo möglich, der unmittelbaren Not abgeholfen werden.

Darüber hinaus stellt Primark so bald wie möglich weitere Informationen über alle diese Initiativen bereit.

Ein Sprecher sagte:

“Primark bestätigte als erstes Markenunternehmen, dass es von Fabriken im Rana Plaza-Komplex beliefert wurde. Primark war das erste Markenunternehmen, das sich zu Entschädigungszahlungen an die Arbeiter und ihre Angehörigen verpflichtete. Und Primark war das erste britische Marken­unternehmen, das die Bau‑ und Brandschutzvereinbarung unterzeichnete. 

Unser Hilfsprogramm wurde nun auch auf Arbeiter ausgedehnt, die Bekleidungsartikel für unsere Konkurrenten herstellten. Außerdem arbeiten wir an der schnellstmöglichen Entwicklung einer Initiative zur Bereitstellung langfristiger, sicherer Unterstützung für die Arbeiter in unserer Zuliefererfabrik.
Primark hat sich von Anfang an zu seinen Verpflichtungen in dieser Angelegenheit bekannt“, so ein Unternehmenssprecher.”

Peter McAllister, Direktor der Ethical Trading Initiative, äußert sich so:

“Primark verhält sich richtig, indem es den Opfern und Familien des Rana Plaza-Unglücks sofortige Unterstützung bietet. Wir freuen uns, dass Primark weiterhin seine Entschlossenheit zur Bereitstellung von langfristiger Entschädigung und Unterstützung bekräftigt hat, die es in Zusammenarbeit mit glaubwürdigen Arbeitervertretern entwickelt. Wir begrüßen diese Initiative und fordern die anderen Marken­unternehmen, die von Rana Plaza beliefert wurden, auf, diesem Beispiel Folge zu leisten”

  • Maximale Anzahl an Favoriten erreicht - bitte logge dich ein, um weitere hinzuzufügen

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.