Author avatar

Jodie Jones .

STYLE EDITOR

September

03/2017

TEILE ARTIKEL

Primark My Generation Emily Bador Interview

Unser Model ist: Emily Bador

Die süße Emily Bador kennt ihr vielleicht noch aus unseren früheren Kampagnen und sicher auch als „Gram Powerhouse“, wenn sie Mädels mit ihren Botschaften zu Feminismus und einem positiven Körpergefühl aufbaut. Und wer sienoch nicht kennt, hat jetzt die Gelegenheit, mehr über das Sommersprossen-Gesicht, wie sie sich selbst nennt, zu erfahren. Emily ist Teil unserer „My Generation“-Kampagne in der Herbst-/Wintersaison 2017 und macht sich konsequent dafür stark, sich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Von Adwoah Aboah bis zu coolen Magazinen ... Wir haben uns am Set unserer Herbst-/Winterkampagne 2017 mit Emily ausführlich unterhalten.

Emily, 20, Model

Wie würdest du dich selbst definieren?

Ich bin ein positives, optimistisches Model mit Sommersprossen aus Brighton.

Was motiviert dich?

Ich interessiere mich für Rassismus, Klassenunterschiede und Politik. Bei Instagram geht es für mich vor allem um Feminismus und ein positives Körpergefühl. Ich hatte früher psychische Probleme und kann ehrlich sagen, dass das Thema positives Körpergefühl mein Leben verändert hat. Ich bin jetzt viel offener und ehrlicher zu anderen Leuten und auch zu mir selbst.

Beschreibe deine Generation in nur 3 Wörtern.

Aufmerksam, überraschend und lustig.

Vervollständige folgenden Satz: „Die Welt braucht...“

Eine Kuschelrunde mit 10.000 Welpen und viel mehr Mitgefühl.

Wer inspiriert dich am meisten?

Auch wenn es langweilig klingt, aber das ist meine Mum, und das wird auch immer so bleiben. Sie ist die stärkste, mitfühlendste, verständnisvollste, ehrlichste, energiegeladenste und widerstandsfähigste Frau, die ich kenne. Auch Adwoa Aboah ist eine beeindruckende Frau. Ich finde es unglaublich mutig und inspirierend, wie sie auf ihrer Plattform offen über ihre frühere Abhängigkeit, ihre psychische Erkrankung und ihren Selbstmordversuch spricht. Sie gründete Gurls Talk, eine Online-Plattform und Social Media-Bewegung, mit der junge Frauen dazu ermutigt werden, über Dinge zu sprechen, die oft als tabu gelten.

Wie wichtig sind die sozialen Medien für dich?

Ich glaube, das ist offensichtlich, ich liebe Instagram. Twitter und Snapchat nutze ich nicht. Ich erreiche die Menschen mit Instagram. Ich finde es toll, wie sich Gleichgesinnte zusammenfinden und wie einfach alles funktioniert. Ich habe auf diese Weise viele neue Freunde gefunden und freue mich über die vielen inspirierenden Leute, denen ich dort folge.

Wie würde eine perfekte Party für dich aussehen und wer wäre eingeladen?

Es wäre eine große Party mit jeder Menge Pink, Glitzer und Glamour. Als Musik würde ich klassische Dauerbrenner wählen, bei denen jeder mitsingen kann, von 80er-Hymnen bis hin zu modernem Pop und Hip Hop. Alle Gäste würden sich besonders schick stylen. Ich würde ein Kleid mit Leodruck tragen und dazu megahohe rote High Heels. Ich würde einfach alle einladen - Familie, Freunde, Ashley Graham, Adwoa Aboah, die Frauen von Gal-Dem, Paloma Elsesser, Dounia, Isabel Hendrix und Rupi Kaur.

Was bedeutet Feminismus für dich?

Für mich bedeutet Feminismus Gleichheit für alle. Unabhängig von Geschlecht, Rasse, Klasse, Reichtum, Gesundheit oder Sexualität. Dass wir unsere Unterschiede anerkennen und uns bemühen, die Machtstrukturen unserer Gesellschaft aufzubrechen und jedem die gleichen Chancen zu ermöglichen. Es bedeutet für mich auch, unterdrückten Gruppen eine Stimme zu verleihen und sich zu verbünden.

Hast du deshalb beschlossen, dich online für ein positiveres Körperimage einzusetzen?

Ja! Durch den Feminismus ist mir klar geworden, dass man nicht ehrlich zu uns ist. In den Medien sehen wir Bilder von Frauen, die nicht echt sind, und dagegen müssen wir uns wehren. Was wäre also besser, als die Gelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und auf der visuellsten Social Media-Plattform darüber zu sprechen?

Welchen Tipp hast du, um sich eine positive Einstellung zu bewahren?

Man sollte das Leben nicht zu ernst nehmen. Jeder macht Fehler, manchmal fühlt man sich einfach mies und hin und wieder wird etwas schiefgehen. Aber das geht vorbei. Die Dinge ändern sich. Wichtig ist: Egal was gerade passiert, es wird vorbeigehen. Und wer weiß, vielleicht sieht man später auch das Positive daran.

Was an dir hast du besonders lieben gelernt?

Meinen Bauch; er ist weich und wunderschön. Jeder Körper ist anders, und das ist völlig in Ordnung.

Primark My Generation Model Q&A Daphne
03.09.17

Damen

Lerne die Models kennen: Daphne

„Ich bin ein Model und wurde mit 70 Jahren wiederentdeckt ...“

Primark womenswear footwear casual high-tops
02.08.17

Damen

Wer regiert die Welt?

Lässige Schuhe für deinen persönlichen Eroberungszug.

Author avatar

Jodie Jones .

STYLE EDITOR

September

03/2017

TEILE ARTIKEL

Primark My Generation Emily Bador Interview

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.