Author avatar

Jayne Bibby

STYLE EDITOR

Januar

15/2016

TEILE ARTIKEL

london collections mens, day in the life, trey tatlor, fashion writer, primark, fashion week, london, mens fashion week

Ein Tag im Leben von Trey Taylor

Wir begleiten Trey Taylor zur Men's Fashion Week

Der gebürtige Kanadier Trey Taylor wohnt in London und hat u. a. Artikel für The Atlantic, The Independent, GQ, V, Interview, i-D und AnOther verfasst. Außerdem war er bis vor Kurzem beim Kulturmagazin Dazed & Confused als Film Editor tätig. Wir haben Trey zur London Collections Men (eine alle zwei Jahre stattfindende Modenschau für Männer) begleitet und über Mode und Stilfragen geplaudert. 


london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion Week Fotograf: Holly McGlynn

Auf die Frage, wer denn seine Style-Ikone ist, wusste Taylor gar nicht, wo er anfangen sollte. Nach langem Überlegen hat er sich für Harry Styles von One Direction entschieden. „Er verkörpert den androgynen Look von Kopf bis Fuß. Ich mag seine offenen Hemden und die Art und Weise, wie er Teile von vollkommen unterschiedlichen Designern kombiniert und mit seinem Modegeschmack positive Statements macht.“ Taylor mag auch den Style der Garage-Punk-Band Dolphin Project, die einen eher eklektischen Geschmack in puncto Mode hat. Laut Taylor „wissen die zwei, wie sie mit wenig Geld tolle Outfits kreieren können.“


Seinen eigenen Style beschreibt Taylor als vollkommen minimalistisch mit starken Einflüssen aus Skandinavien.“ Sein Look definiert sich durch klare und präzise Linien sowie durch dezente Kleidungsstücke, die ihre volle Wirkung erst so richtig entfalten, wenn man sie aus der Nähe betrachtet. 

london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week
london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week

Taylor gefallen Kleidungsstücke  „mit einer normalen Silhouette und aus seltenen Stoffen wie Terry, Nylon oder Neopren.“ Er verleiht seinen Outfits einen ganz persönlichen Touch, indem er unterschiedliche Stoffe miteinander kombiniert: „Zurzeit stecke ich mein Hemd wahnsinnig gerne in die Hose oder Jeans, sodass der Gürtel sichtbar ist. Das finde ich richtig toll!“


london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week
london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week
london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week

Die große Auswahl an Hosen im Store hat Taylor überzeugt: „Es gibt wahnsinnig viele Modelle wie Baumwollhosen oder Hosen mit elastischem Beinabschluss.“ Das umfassende Sortiment an Essentials hat ihm auch gefallen: „Primark ist die beste Adresse für Basics wie Socken oder schlichte T-Shirts.“ Sein Lieblingsteil ist die transparente Nylonjacke aus unserer neuen Frühjahrskollektion: „Diese transparente Sportjacke gefällt mir sehr, sie sprüht positive Energie aus.“ Wir konnten ihn aber außer unseren Kleidungsstücken auch mit unseren anderen Artikeln begeistern. Die Duftkerzen Bamboo und Jasmine rochen seiner Meinung nach herrlich.


Wir haben ihn natürlich auch zu seiner Meinung über Designerkleidung und die Teile von herkömmlichen Marken befragt. „Der Preis spielt bei mir keine Rolle, denn es gibt qualitativ minderwertige Produkte in allen Preisklassen. Ich bin da vollkommen offen und nehme alles in meinen Kleiderschrank auf.“ Sein Fashion-Tipp für uns lautet: „Outfits immer von außen nach innen zusammenstellen. Das Hauptaugenmerk sollte auf dem Mantel und den Schuhen liegen, immerhin zählt der erste Eindruck am meisten.  Ein hässlicher Mantel ist wie Mundgeruch!“


london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week

Welches sind deine drei Survival-Tipps für London Collections Men?


1. Ein USB-Ladegerät von Primark


2. Bequeme Schuhe

 

3. Ein gutes Buch, um dem Smalltalk zu entgehen


Fünf Fragen an Trey 


1. Weshalb bist du Modejournalist geworden? Ich bin in einer Kleinstadt groß geworden. Damals bat ich einfach meine Vorbilder um ein Interview für meinen Blog. Nur so konnte ich meine Ideen veröffentlichen und erfahren, wie diese Leute so erfolgreich geworden sind. Ich habe dann herumprobiert und es ihnen gleichgetan.

 

2. Wie lautete der beste Karriere-Ratschlag, den du erhalten hast, und welchen Ratschlag würdest du aufstrebenden Modejournalisten geben? Den besten Ratschlag erhielt ich von Shia LaBeouf. Er sagte mir: „Mach's einfach“ und „was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“. Ich versuche mich immer daran zu halten.

 

3. Du hast im Laufe deiner Karriere viele unterschiedliche Personen wie Schauspieler und einflussreiche Mode-Ikonen interviewt. An welches Interview kannst du dich noch gut erinnern und weshalb war es besonders? Bei der Frage nach einem unvergesslichen Interview muss ich sofort an das mit dem Fotografen William Klein denken. Bisher war das das härteste Interview. Ich habe ihn so oft angerufen, bis er endlich einwilligte. Als es endlich soweit war, fragte er bei jeder Frage nach, warum ich sie stellte. Mit einer Frage traf ich dann seinen schwachen Nerv und er erzählte mir seine ganze Lebensgeschichte.


4. Deine Artikel wurden in mehreren Zeitschriften veröffentlicht. Für welche dieser Zeitschriften hast du am liebsten geschrieben und gab es ein besonderes Highlight in deiner Karriere? Das absolute Highlight war, als mein Name in der Vogue veröffentlicht wurde. Und wenn ich eine Zeitschrift auswählen muss, dann Dazed. Das Team hat mir ausreichend Freiraum gegeben, um zu wachsen und meine Ideen auszuprobieren.  Es war auch eine ganz besondere Erfahrung, Artikel für die Zeitschrift Interview zu verfassen. Als ich klein war, habe ich diese Zeitschrift sehr gerne gelesen und ich bin auch ein großer Fan von Andy Warhol.

 

5. Welche ist deine Lieblingsstadt und warum? Sandpoint in Idaho, USA. David Lynch ist hier groß geworden und die Stadt liegt an einem See. Ich mache hier jedes Jahr Camping-Urlaub.




london collections men's, ein tag im leben von, trey taylor, modejournalist, primark, modewoche, london, men's fashion week



14.01.16

Herren

Ein Tag im Leben von Adam Gaffey

Die LCM aus Sicht eines Insiders ‒ MFI-Redakteur Adam Gaffey

13.01.16

Herren

Ein Tag im Leben von Andrew Beller

Ein Gespräch über Mode mit Primarks Designer Andrew Beller

Author avatar

Jayne Bibby

STYLE EDITOR

Januar

15/2016

TEILE ARTIKEL

london collections mens, day in the life, trey tatlor, fashion writer, primark, fashion week, london, mens fashion week
  • Maximale Anzahl an Favoriten erreicht - bitte logge dich ein, um weitere hinzuzufügen

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.