Author avatar

Louise Twyman

STYLE EDITOR

Mai

02/2017

TEILE ARTIKEL

primark

Mein erster Muttertag

Von Lucy Felton

Lucy Felton, frisch gebackene Mama und Modejournalistin, weiß das eine oder andere über Windelnwechseln und schlaflose Nächte. Um ihren ersten Muttertag zu feiern, plaudert die Gründerin des Lifestyle-Blogs The Lucy Edit aufgeschlossen über das Leben mit einem Neugeborenen.

primark

Juhu! Ich werde jetzt offiziell am Muttertag gefeiert! Denn es ist mein erster, um genau zu sein. Als ich vor sieben Wochen entbunden habe, mannomann, da war ich mir gar nicht bewusst, wie dramatisch meine Welt auf den Kopf gestellt werden würde. Mein Sohn Hector erblickte am 5. Februar 2017, zwei Wochen vor dem Entbindungstermin, das Licht der Welt. Nicht die ausführlichste Baby-Recherche, der stärkste Drang, das Kinderzimmer aufzuhübschen noch die ausgiebigsten Shopping-Touren durch die Kinderabteilung (ganz gleich, wie viele Schnäppchen ich ergattern konnte) hätten mich je auf den blitzartigen Schock vorbereiten können, der eintraf, als wir ihn vom Krankenhaus nach Hause brachten. 

Das kommt dir bekannt vor? An all die anderen neuen Mamas da draußen, die sich an die gigantische 360°-Grad-Wende aka Mutterschaft gewöhnen müssen − ihr seid nicht allein. Während der neun Monate Schwangerschaft durchzuhalten − die morgendliche Übelkeit, Dehnungsstreifen und schlaflose Nächte sind nur einige der gemeisterten Herausforderungen − hatte ich genug Zeit, um mich auf die bevorstehende Mammutaufgabe vorzubereiten. Dann, gerade erst als ich mich mit dem Thema Geburt auseinandergesetzt hatte und (mehr oder weniger) den Dreh, meinen gigantischen Bauch zu stylen, raus hatte − Boom − liegt das Baby in meinen Armen und nichts würde mehr so sein wie es war.

primark
primark

Wenn die Hormone verrückt spielen und du dich fühlst, als würdest du jeden Moment deinen Verstand verlieren, gehe in dich, atme und feiere die Tatsache, dass du gerade einen Mini-Menschen auf die Welt gebracht hast. Niemand hat jemals gesagt, dass die ersten Tage einfach wären, oder? Man nennt es nicht umsonst das vierte Trimester. Und auch wenn du nicht länger ein Baby in dir trägst sind die ersten drei Monate mit einem Neugeborenen eine genauso große Herausforderung wie die drei Trimester der Schwangerschaft. Mein neues Mantra lautet: Gehe immer nur einen Tag nach dem anderen an. Der kurzzeitige Plan ist zu überleben, damit ich auf lange Sicht in meiner Mutterrolle aufblühen kann. Ich lasse es langsam angehen und strebe keinesfalls danach, als Mutter des Jahres gekrönt zu werden. Aber wenn ich den Titel einer liebenden, glücklichen und entspannten Mama verliehen bekommen könnte, wäre das schon mehr als genug, danke. Es beginnt damit, zu erkennen, dass jede kleine Aufgabe ein Sieg ist, und dir ein wenig Freiraum als Mutter zu gönnen. Bekommst du es auf die Reihe, eine Tasse Kaffee zuzubereiten (mit nur einer Hand) und ihn zu trinken, solange er noch wirklich heiß ist? Viel Glück!

Hast du schon die erste stillende Woche hinter dich gebracht? Weiter so, Mama! Dasselbe gilt für das Windelnwechseln außerhalb des Hauses, für das Zusammenbauen des Kinderwagens, wenn man alleine ist, Autofahrten und Badezeit − das alles sind Meilensteine, die für mich eine Goldmedaille wert sind. Die Sache ist die: Vergiss die Tage ohne Baby als du noch multitaskingfähig warst und die nächste Deadline für die Arbeit, drei Wäscheladungen, den Großeinkauf, einen Friseurbesuch und ein Workout im Fitnessstudio alles noch vor Mittag an einem Samstag geschafft hast − ab jetzt dreht sich alles ums Neugeborene und das ist ein ganz anderes Paar Schuhe. Wenn sich dein Baby um 4 Uhr morgens dazu entschließt, dass es Zeit fürs Stillen ist, erinnere dich daran, dass Mutter zu sein das Beste in deinem Leben und ehrlich gesagt, das wertvollste Geschenk sein wird, das du jemals umsonst erhalten wirst. Nicht einmal die seltensten Diamanten oder das protzigste Satz Räder kann mit der Freude mithalten, die dir dein kleiner Schatz tagtäglich schenkt. Ein kleiner Mensch, der auf deine Liebe, Geborgenheit und das unzählige Rückenklopfen angewiesen ist, um ihm ein Bäuerchen zu entlocken – es gibt wirklich kein schöneres Gefühl auf dieser Welt.

primark
primark

Ganz gleich, ob du dieses Jahr deinen ersten, dritten oder dreißigsten Muttertag feierst − vergiss den üppigen Nachmittagskaffee, überspring das prächtige Dinner und denke erst gar nicht darüber nach, ein kleines Vermögen für eine Minipause außer Haus auszugeben. Denn um den Muttertag gebührend zu feiern bedarf es einen Gang runter zu schalten, in sich zu gehen und sich an den kleinen Dingen zu erfreuen. Der Wäschehaufen, die Liste mit zu erledigenden Hausarbeiten und die millionste E-Mail in deinem Posteingang können warten.

Viel wichtiger ist es, einen großen Schritt zurück zu gehen und sich darauf zu konzentrieren, was wirklich zählt: eine Bindung zu deinem Baby aufbauen, dein Wohlbefinden zu priorisieren und die ersten Erinnerungen als Familie zu sammeln. Lass die anderen Dinge links liegen. Diese Tage, an denen sie noch so winzig sind, verfliegen wie im Nu. Deshalb solltest du jede einzelne Sekunde aufsaugen wie ein Schwamm bevor sie in einem Alter sind, in dem sie es zu peinlich finden, dir die Hand zu geben. Und an alle anderen Eltern da draußen: Ihr seid großartig!


Folge mir auf Instagram @TheLucyEdit und begleite mich in meinem Leben als Mutter

PRIMARK
22.02.17

Kinder

Essentials für Babys

ALLES, was neugeborene Fashionistas brauchen!

PRIMARK
20.01.17

Kinder

Checkliste für die Kliniktasche

Gut vorbereitet zur Entbindungsstation.

Author avatar

Louise Twyman

STYLE EDITOR

Mai

02/2017

TEILE ARTIKEL

primark

Hurra!

Du hast zum ersten Mal einen Artikel zu deinen Favoriten hinzugefügt.
Klicke hier, um sie anzuzeigen.

Zeit für eine Aktualisierung?

Primark.com unterstützt die aktuellsten Browser wie Chrome, Firefox und Safari. Vergewissere dich, dass du die neueste Version heruntergeladen hast, um deinen Besuch auf Primark.com zu genießen.