Vorheriger Beitrag Weiter

10 Dinge, die du in 14 Tagen meistern kannst

Du hast den entgangenen Schlaf der letzten Wochen oder Monate nachgeholt und kennst bereits alle Serien und Filme auf Netflix? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, etwas Neues zu lernen. Bereits in 14 Tagen kannst du auf einem neuen Gebiet zum Profi werden. Wenn du also auf Pinterest Rezepte gesehen hast, die du schon lange ausprobieren wolltest, oder eine Choreografie von Beyoncé lernen möchtest, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt gekommen.

alt=

1. Malen wie ein echter Künstler

Stift und Papier sind alles, was du brauchst, um effizient Stress abzubauen. Setz dich raus an die frische Luft und zeichne Blumen oder schau dir auf YouTube Tutorials dazu an, wie man bestimmte Formen und Landschaften am besten aufs Papier bringt. Freihandzeichnen ist nicht dein Ding? Dann schnapp dir ein Malbuch und lass beim Ausmalen einfach mal die Seele baumeln. Die Illustratoren unter euch können die Zeit auch nutzen, um ihre digitalen Zeichnungen zu optimieren.

2. Kochen

Essen musst du so oder so. Wieso nimmst du dir nicht ein bisschen mehr Zeit und machst aus jeder Mahlzeit ein Gourmeterlebnis? Auf Pinterest und YouTube warten unzählige Rezepte darauf, ausprobiert zu werden, und zuhause hast du bestimmt auch einige Kochbücher herumliegen. Sobald du deine Gerichte perfektioniert hast, kannst du deine Liebsten mit einem kompletten Menü überraschen und ihre Gaumen verwöhnen. Und all diejenigen, die allein wohnen, sollten ihre Abenteuer in der Küche aufzeichnen und mit ihren Freunden teilen.

3. Nähen und stricken

Es kann nicht schaden, grundlegende Nähtechniken zu kennen, denn es kommt immer wieder mal vor, dass ein Knopf abfällt oder etwas reißt. Und was gibt es Entspannenderes, als beim Fernsehen auf dem Sofa zu stricken? Wenn du zuhause sowieso Näh- und Strickzeug herumliegen hast, kreiere doch einige süße Outfits für die Barbies und Kuscheltiere deiner Kids. Sobald die Handgriffe sitzen, kannst du schon mal ein paar sommerliche Teile für dich selbst nähen und die alten Lieblingsstücke aus deinem Kleiderschrank reparieren. Im Internet findest du zahlreiche Tutorials. Alternativ kannst du auch Nähmagazine abonnieren und dich inspirieren lassen.

alt=

4. Ein Instrument lernen

Erinnerst du dich noch an den Blockflöten- oder Gitarrenunterricht in der Grundschule? Nutze die Zeit, um dein musikalisches Talent wiederzuentdecken. Es heißt ja, Übung macht den Meister. Also, wähle ein nicht allzu kompliziertes Lied aus und übe ein paar einfache Griffe oder Tonleitern. Top-Tipp: Den nötigen Motivationsschub kannst du dir auf YouTube und in Apps wie Yousician holen. Außerdem gibt es viele Lehrer, die Online-Kurse anbieten.

5. Neue Sprachen lernen

Wie bei einem Instrument kommt es auch bei Sprachen auf die Übung an. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um eine Fremdsprachen-App herunterzuladen, den Kontakt zu Freunden aus dem Ausland wiederherzustellen und alte Arbeitsbücher aus dem Keller zu holen. Bereits 30 Minuten pro Tag reichen, doch nur dann, wenn du wirklich jeden Tag übst. Damit kein Frust aufkommt, solltest du auch Songs, Podcasts und Fernsehsendungen als Lernmaterial verwenden, denn Sprachen lernen sollte definitiv auch Spaß machen. 😉

6. Wissenslücken schließen

Flexibilität und eine große Auswahl an Kursen sind einige der Gründe dafür, dass Fernstudien immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Nutze die freie Zeit, um das kostenlose Kursangebot zahlreicher Universitäten und Hochschulen zu entdecken. Wenn du einen Kurs gefunden hast, der dich interessiert, bekommst du Arbeitsmaterialien und Audiobücher fürs Selbststudium zur Verfügung gestellt. Stöbere also in den Kursbibliotheken und eventuell bist du dank Quarantäne schon bald der nächste Einstein.

alt=

7. Yoga

Yoga und Meditation sind wie gemacht für eine kleine Auszeit vom Alltag. Du solltest dir am besten vornehmen, ein- oder auch mehrmals pro Woche zu üben, je nachdem, wie viel Zeit du hast. Es ist auch empfehlenswert, ein Achtsamkeitstagebuch zu führen und deinen Gefühlszustand nach jeder Session darin festzuhalten. Schon bald wirst du merken, dass sich nicht nur dein allgemeines Wohlbefinden verbessert, sondern auch deine körperliche und geistige Fitness. Win-Win!

8. Heimwerken

Wecke den Heimwerker in dir! Schließlich ist es Zeit für den Frühlingsputz. Wie jedes Jahr bedeutet das neu dekorieren und umorganisieren. Das ist die perfekte Gelegenheit, deine Heimwerkerfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Es gibt bestimmt Aufgaben, die du schon seit Monaten vor dir herschiebst, wie ein Regal anbringen oder die Wände streichen. Hol dir Inspiration und Anleitungen im Internet und beweise dir selbst, dass du sehr wohl der geborene Heimwerker, Maler oder Raumgestalter bist.

9. Social-Media-Superstar

Tik Tok sagt dir nichts? Dann ist jetzt die Zeit gekommen, mehr darüber zu erfahren. In den kommenden Wochen hast du ausreichend Zeit, dich mit diesem Social Media vertraut zu machen und wie ein Profi Content zu erstellen, Memes zu teilen und die anderen User zum Lachen zu bringen. Social Media ist das ideale Tool, um mit der Welt in Verbindung zu bleiben und ein bisschen Dampf abzulassen. Man sieht sich 😎.

10. Backup-Tanzprofi

Ganz gleich, wie ernst es dir mit dem Tanzen ist, jetzt ist der beste Zeitpunkt, ein paar legendäre Choreografien von Beyoncé oder Bruno Mars einzustudieren. Und da du dich mittlerweile bestimmt schon mit Tik Tok auskennst, kannst du deine besten Moves dort direkt zeigen. Wenn du ungern allein tanzt, versammle deine Crew per Videoanruf und übt gemeinsam eine Choreo ein. Auf der ersten Party nach der Selbst-Isolation wirst du garantiert alle vom Hocker hauen.

alt=
Tamera
Moderedakteurin
03/04/2020
Vorheriger Beitrag Weiter