Vorheriger Beitrag Weiter

Schick von der Taille aufwärts

Ich liebe sportliche Loungeteile und den ungeschminkten Look, aber manchmal habe ich einfach Lust, mich schick zu machen und gestylt zu fühlen, wenn ich arbeite. Da uns die Kollegen im Moment nur von der Taille aufwärts sehen, habe ich mit ein paar Looks herumexperimentiert, die mich bestens auf den Arbeitstag vorbereiten – obenrum versteht sich. Denn meine Jogginghose und die Hausschuhe bleiben selbstverständlich an und genau dort, wo sie keiner sehen kann zwinker.

Fünf einfache Tipps, um deinem Isolations-Look ein stylishes Update zu verpassen

alt=

1. Rote Lippen

Wir alle wissen, dass ein roter Lippenstift ein absolutes Must-have ist! Im Alltag trag ich wahnsinnig gerne tiefes Weinrot, deshalb habe ich mich auch für den Lippenstift aus der FS19-Kollektion mit Miss Gloria entschieden. Außerdem steht auf der Verpackung „Powerful Woman“ und das motiviert mich, richtig in den Tag zu starten! Wenn ich mal keine Lust auf Lippenstift habe, dann greif ich zum Lipgloss. Ich habe gehört, dass der Lipgloss-Trend aus den 2000ern ein Revival erlebt. Aber um ehrlich zu sein, hat er meine Make-up-Kollektion nie verlassen.

2. Ohrringe

Wer steht noch so auf Ohrringe? Jetzt, wo ich viel zu Hause bin, habe ich mir mal die Zeit genommen, meine Schmucksammlung zu sortieren und meine Lieblingsteile neu zu entdecken. Ohrringe stechen vor der Kamera so richtig ins Auge und lenken gleichzeitig von einem unsauber gesteckten Dutt ab 😉. Kombinier einfach deine liebsten Schmuckstücke und perfektioniere den Curated-Ear-Trend, damit du vor der Kamera so richtig strahlst. Creolen, Quasten und Schmucksteine – alles ist erlaubt!

3. Augenbrauen

Sobald sich alles wieder normalisiert hat, werde ich mir als Erstes meine Augenbrauen professionell zupfen lassen. In der Zwischenzeit kümmere ich mich aber selbst um sie, schließlich sind sie für ein ausdrucksstarkes Gesicht unerlässlich! Da viele Leute mein Gesicht aktuell auf ihren Bildschirmen sehen, habe ich ein paar unserer salonfähigen Schönheitstipps ausprobiert, damit ich allzeit bereit für den nächsten Videoanruf bin.

4. Ein hübscher Ausschnitt

So verführerisch es auch sein mag, in kuschelige Pullover und alte, gemütliche T-Shirts zu schlüpfen, diese Woche habe ich mich für einen schickeren Ausschnitt entschieden. Ich habe einen Pullover mit V-Ausschnitt angezogen, denn der ist nicht nur megabequem, sondern sieht auch noch top aus. Und jetzt, wo es draußen auch langsam wärmer wird, ist ein freizügigerer Ausschnitt die perfekte Wahl – angenehm und schick zugleich!

5. DIY-Frisuren

Ich pflege zu meinen Haaren so eine Art Hassliebe und in Zeiten des Social Distancing sind sie zugegebenermaßen nicht meine oberste Priorität. Damit sie aber nicht zu kurz kommen, wickle ich sie tagsüber in farbenfrohe Schals. So kann ich nicht nur meine frisch gestylten Augenbrauen präsentieren, sondern auch meine Haare aus dem Gesicht zurückbinden – besser geht es nicht! Wenn du allerdings nicht so ganz auf hochgesteckte Haare stehst, dann greif zu unseren wunderschönen Haarclips und -spangen. Mit ihnen kannst du deine Haare fixieren und deinem Look gleichzeitig einen farbigen Touch verleihen.

alt=
Tamera
Moderedakteurin
20/04/2020
Vorheriger Beitrag Weiter