PRIMARK-Prinzip: Verwertbare Produkte werden nicht zerstört - saisonale Artikel werden eingelagert

Dublin, 07.Februar 2021 – Eine Sprecherin von Primark, dem internationalen Modehändler mit Sitz in Dublin, hat angekündigt:

„Ein grundsätzliches Nachhaltigkeitsprinzip von Primark ist es, sichere und verwendbare Produkte NICHT zu zerstören oder zu verbrennen. Wir haben unseren Lagerbestand sorgfältig überprüft und werden bei der Wiedereröffnung unserem regulären Ansatz folgen, keine Sonderangebote oder Schnäppchenaktionen anzubieten. Ein Großteil unserer Bestände, wie zum Beispiel Jeans und Unterwäsche, ist nicht saisonabhängig. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden diese Bestände zu unseren gewohnt günstigen Preisen anbieten zu können, sobald unsere Geschäfte wieder geöffnet haben. In der Zwischenzeit haben wir Maßnahmen ergriffen, um einen Teil der Saisonware für später in diesem Jahr einzulagern. Primark rechnet damit, für unser gesamtes Filialnetzwerk in allen Ländern ca. 260 Millionen Pfund an Lagerbeständen für später im Jahr einzulagern.

Primark wird alle bei Lieferanten getätigten Bestellungen einlösen. Seit 2010 spendet Primark ungetragene Ware und Einkaufsmuster aus unseren europäischen Geschäften an die Wohltätigkeitsorganisation Newlife. Newlife sortiert und recycelt die Ware, um Spenden für behinderte und unheilbar kranke Kinder und ihre Familien zu sammeln.“

Pressekontakt:

Pressebüro Primark Brunswick Group GmbH

Friedrichstraße 95

10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 89 809 90 2598

Email: PRIMARKD@brunswickgroup.com

Für weitere Informationen:

Website: www.primark.com/de

Social Media: Twitter/Facebook/Instagram

Über Primark:

Primark ist ein internationaler Einzelhändler, der die neueste Mode, Kosmetik und Wohnaccessoires zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis anbietet – getreu dem Motto „Amazing Fashion, Amazing Prices". Das 1969 in Dublin gegründete Unternehmen betreibt heute mehr als 385 Filialen mit einer Verkaufsfläche von mehr als 1,5 Millionen Quadratmetern in 13 Ländern: Irland, Großbritannien, Spanien, Portugal, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Österreich, Frankreich, den USA, Italien, Slowenien und Polen. Weltweit sind für Primark mehr als 70.000 Mitarbeiter tätig. Allein im vergangenen Geschäftsjahr (GJ 19/20) hat das Unternehmen 12 neue Filialen eröffnet, die zusammen mehr als 2.800 neue Arbeitsplätze geschaffen und für die wir mehr als 48.000 Bewerbungen erhalten haben.

Wir werden oft gefragt, wie wir großartige Produkte anbieten und gleichzeitig die Preise so niedrig halten können. Das liegt daran, dass wir als Primark einige Dinge anders machen als andere Unternehmen. Wir machen nur sehr wenig Werbung und sparen uns aufwendige TV-Spots. Wir verkaufen unsere Produkte zudem ausschließlich im Geschäft und verzichten komplett auf Online-Shopping oder andere Zustellformen. Hinzu kommt, dass wir bei den kleinen Dingen sparen: Wir setzen auf einfache Kleiderbügel und Preisschilder, um die Kosten niedrig zu halten. Wir arbeiten intensiv daran, dass unsere Produkte unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt werden, dass die Rechte der Arbeitnehmer respektiert werden und dass die Herstellung im Einklang mit dem Umweltschutz erfolgt. Dafür haben wir das Primark-Team für ethischen Handel und ökologische Nachhaltigkeit aufgesetzt, das sich aus 120 Experten in den wichtigsten Beschaffungsländern zusammensetzt. Die Arbeit des Teams deckt ein breites Spektrum von Themen ab, von der Beschaffung von Rohstoffen wie Baumwolle über die Umweltauswirkungen der Herstellungsprozesse in den Fabriken bis hin zur Überprüfung der Standards, die wir in unserer Lieferkette erwarten. Weitere Informationen zu den Programmen von Primark für ethischen Handel und ökologische Nachhaltigkeit finden Sie auf unserer Website.