Vorheriger Beitrag Weiter

Primark schließt Vermessungsarbeiten ab

Primark hat sein Bauvermessungsprogramm in Bangladesch im Zusammenhang mit Gebäuden, in denen Primark-Bekleidung hergestellt wird, abgeschlossen. Keines der bis jetzt geprüften Gebäude ist für die Arbeiter lebensgefährlich. Hat sich bei den Prüfungen ein Sanierungsbedarf herausgestellt, werden derzeit entsprechende Arbeiten vorgenommen.

Primark nahm das Programm im Juni 2013 nach dem Einsturz des Rana Plaza-Gebäudes auf. Die Vermessungsarbeiten wurden von einem Expertenteam aus Hoch und Tiefbauingenieuren der Medway Consultancy Services (MCS), Spezialisten in den Bereichen Bauingenieurwesen und Architektur, nach den anspruchvollsten internationalen Maßstäben durchgeführt.

Primark gehört als erstes britisches Unternehmen auch zu den Unterzeichnern des Abkommens für Gebäudesicherheit und Brandschutz (Accord on Fire and Building Safety) in Bangladesch.

Vorheriger Beitrag Weiter