Vorheriger Beitrag Weiter

Zweite kurzfristige Finanzleistung bei den Rana Plaza-Arbeitern und Familien eingegangen

Die zweite Unterstützungszahlung, die drei weiteren Monatslöhnen entspricht, ist jetzt bei den Arbeitern und Familien, die für das von Primark bereitgestellte kurzfristige Hilfsprogramm registriert sind, eingegangen. Zahlungen an 3621 Arbeiter und ihre Familien ergingen über die bKash-Bank (eine BRAC-Tochter). Zahlungen erfolgen ebenfalls an weitere 18 Arbeiter, die noch im Krankenhaus sind.

Das kurzfristige Finanzhilfsprogramm beläuft sich derzeit auf insgesamt sechs Monatslöhne seit dem Einsturz des Rana Plaza-Gebäudes im April. Es wurde allen Arbeitern angeboten – auch jenen, die Bekleidungsartikel für die Konkurrenten von Primark herstellten. Primark arbeitet weiterhin mit NGOs und Gewerkschaften zur Errichtung eines langfristigen Entschädigungsrahmens zusammen und hat sich nach einer bereits erfolgten Zahlung jeweils in Höhe von drei Monatslöhnen zu einer zweiten kurzfristigen Unterstützungszahlung, die drei weiteren Monatslöhnen entspricht, verpflichtet, da sich die Aushandlung des Entschädigungsrahmens in die Länge zu ziehen scheint, wie Primark mit Besorgnis feststellt.

Zum derzeitigen Stand hat Primark etwa 2 Millionen US-Dollar für sein Lebensmittelhilfsprogramm und die kurzfristige Finanzhilfe bereitgestellt.

Vorheriger Beitrag Weiter