PRIMARK ERÖFFNET VIERTEN STORE IN BERLIN

Umfassende Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen in Kraft

Neueröffnung in den Gropius Passagen schafft 173 Arbeitsplätze

Berlin, 29. Mai 2020 – Primark, der internationale Modehändler mit Sitz in Dublin, hat seinen vierten Berliner Store in den Gropius Passagen eröffnet. Damit erhöht sich die Anzahl der Primark-Filialen in Deutschland auf 32 Stores. Die Eröffnung in der Gropiusstadt in Neukölln schafft rund 173 Arbeitsplätze.

„Nichts ist uns wichtiger als die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter. Wir haben uns nach langen Überlegungen deshalb erst zur Eröffnung entschieden, als wir davon überzeugt waren, dass diese sicher umsetzbar ist“, sagte Christiane Wiggers-Voellm, Director of Sales Deutschland und Österreich. „Wir freuen uns sehr über die Eröffnung unseres Stores in Berlin-Gropiusstadt und hoffen, dass wir in diesen schwierigen Zeiten einen wichtigen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Neukölln leisten können.“

Auf einer Verkaufsfläche von 3.700 Quadratmetern wird Primark in den Gropius Passagen Mode auf drei Etagen anbieten. Hier werden die neuesten Trends in den Bereichen Damen-, Herren- und Kinderbekleidung einschließlich Schuhe und Accessoires sowie Dessous, Beauty-Produkte und Wohnaccessoires verkauft. Zusätzlich werden die neuesten Denim-, Nachtwäsche- und Bettwaren-Kollektionen in dem neuen Laden erhältlich sein, die aus 100 Prozent nachhaltiger Baumwolle produziert sind. „Die Gropius Passagen sind das größte Shopping-Center Berlins und eignen sich somit perfekt, um Besuchern aus Neukölln und Umgebung aktuelle Mode zu Top-Preisen anbieten zu können“, sagte Wiggers-Voellm.

Die Entscheidung für die Neueröffnung in Berlin-Gropiusstadt wurde aufgrund der Covid-19-Krise sehr sorgfältig getroffen. Primark hält sich streng an alle Sicherheitsempfehlungen der Behörden, sieht diese als Mindeststandard für alle Stores an und hat sehr strenge Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Diese beinhalten unter anderem:

  1. Umsetzung strenger Vorgaben zur Abstandseinhaltung: Dazu gehören die Beschränkung der Anzahl an Kunden, die sich gleichzeitig im Geschäft aufhalten dürfen, eine klare Beschilderung, Bodenmarkierungen sowie eigens dafür eingesetzte Mitarbeiter und zusätzliches Sicherheitspersonal, um Kunden so durch das Geschäft zu führen, dass der Kontakt mit anderen eingeschränkt wird. Jede zweite Kasse bleibt geschlossen, um angemessenen Abstand zwischen Kunden und Mitarbeitern zu schaffen. Außerdem wurden an jeder offenen Kasse Plexiglasscheiben installiert.
  2. Persönlicher Schutz für Mitarbeiter und Kunden: Händedesinfektionsmittel stehen am Eingang und auf der Verkaufsfläche zur Verfügung. Den Mitarbeitern werden Mund-Nasen-Schutz-Masken und Handschuhe zur Verfügung gestellt.
  3. Verstärkte Reinigung in den Stores: Insbesondere in der Nähe von stark frequentierten Bereichen wie Kassen, Rolltreppen, Aufzügen und auch Mitarbeiterbereichen.

Öffnungszeiten für Primark in den Gropius Passagen:

Montag - Samstag: 10:00 Uhr - 20:00 Uhr

Sonntag: Geschlossen

Pressekontakt:

Regina Craja Brunswick Group GmbH

Friedrichstraße 95

10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 89 809 90 2598

Email: PRIMARKD@brunswickgroup.com

Für weitere Informationen:

Website: www.primark.com/de

Social Media: Twitter/Facebook/Instagram

Über Primark:

Primark ist ein internationaler Einzelhändler, der die neueste Mode, Kosmetik und Wohnaccessoires zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis anbietet – getreu dem Motto „Amazing Fashion, Amazing Prices". Das 1969 in Dublin gegründete Unternehmen betreibt heute mehr als 370 Filialen mit einer Verkaufsfläche von mehr als 1,4 Millionen Quadratmetern in zwölf Ländern: Irland, Großbritannien, Spanien, Portugal, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Österreich, Frankreich, den USA, Italien und Slowenien. Weltweit sind für Primark mehr als 79.000 Mitarbeiter tätig. Allein im vergangenen Geschäftsjahr (GJ 18/19) hat das Unternehmen 15 neue Filialen eröffnet, die zusammen mehr als 4.500 neue Arbeitsplätze geschaffen und für die wir mehr als 42.000 Bewerbungen erhalten haben.

Wir werden oft gefragt, wie wir großartige Produkte anbieten und gleichzeitig die Preise so niedrig halten können. Das liegt daran, dass wir als Primark einige Dinge anders machen als andere Unternehmen. Wir machen nur sehr wenig Werbung und sparen uns aufwendige TV-Spots. Wir verkaufen unsere Produkte zudem ausschließlich im Geschäft und verzichten komplett auf Online-Shopping oder andere Zustellformen. Hinzu kommt, dass wir bei den kleinen Dingen sparen: Wir setzen auf einfache Kleiderbügel und Preisschilder, um die Kosten niedrig zu halten. Wir arbeiten intensiv daran, dass unsere Produkte unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt werden, dass die Rechte der Arbeitnehmer respektiert werden und dass die Herstellung im Einklang mit dem Umweltschutz erfolgt. Dafür haben wir das Primark-Team für ethischen Handel und ökologische Nachhaltigkeit aufgesetzt, das sich aus 120 Experten in den wichtigsten Beschaffungsländern zusammensetzt. Die Arbeit des Teams deckt ein breites Spektrum von Themen ab, von der Beschaffung von Rohstoffen wie Baumwolle über die Umweltauswirkungen der Herstellungsprozesse in den Fabriken bis hin zur Überprüfung der Standards, die wir in unserer Lieferkette erwarten. Weitere Informationen zu den Programmen von Primark für ethischen Handel und ökologische Nachhaltigkeit finden Sie auf unserer Website.